Zurück

Brot für alle 2017

Montag, 27. März 2017

Rosenverkauf und Mokka-Aktion vom 25. März 2017

Der Rosenverkauf war ein voller Erfolg: Am Morgen verkauften Konfirmandinnen und Konfirmanden innerhalb von nur einer Stunde hundert Rosen und am Nachmittag taten es die Cevianerinnen ihnen gleich, sodass alle Blumen so schnell wie noch nie weg waren und hoffentlich viel Freude bereiteten!

Die feine Suppe, die wir zum ersten Mal servieren konnten, fand guten Anklang! Bei schönstem Wetter genossen die Leute draussen vor dem Café Mokka dann auch noch Kaffee und Kuchen. Daneben informierte der Ten-Sing die Passanten auf theatralische und kurzweilige Art und Weise zum Inhalt der ökumenischen Kampagne: über die vielen Produkte, die Palmöl enthalten, und das Land, das für die riesigen Palmölplantagen der lokalen Bevölkerung geraubt wird. Symbolisch für die immense Abholzung konnte man mit vereinten Kräften einen Baumstamm zersägen. Wer für den Sonntag einen feinen Zopf kaufen wollte, konnte um diesen würfeln. Nur die gewürfelte Punktzahl musste bezahlt werden.

Äusserst grosszügig wurde all dies einmal mehr von René Schweizer, dem Inhaber von „Voland“ spendiert, und von Silas Schuster, dem Filialleiter des Mokkas, zusammen mit uns durchgeführt. Ihnen gilt ein grosses Dankeschön!

Von unserer Seite war ein grosses Team engagiert und ich danke an dieser Stelle Nadia Brechbühl, Beatrice Wettstein, Peter Müller, Laura Brechbühl, Sascha Graf, dem Ten-Sing, den Konfirmanden und Konfirmandinnen und allen Cevianerinnen für die wertvolle Mithilfe!

Und allen SpenderInnen, die es ermöglicht haben, dass wir insgesamt über 2200 Franken an Brot für alle überweisen können, ganz herzlichen Dank!

Claudia Rüegg Bissig, Pfarrerin