Kirchenpflege

Die Kirchenpflege ist die leitende und vollziehende Behörde der Kirchgemeinde. Ihre Mitglieder versehen das Amt als Kirchenpfleger/in nebenamtlich, das heisst in der Freizeit zusätzlich zu ihren übrigen Verpflichtungen. Dieses Milizsystem hat den Vorteil, dass engagierte Laien ihre persönlichen und beruflichen Fähigkeiten in den Dienst der Kirche stellen, fordert allerdings auch einen entsprechenden zeitlichen Einsatz. Die Sitzungen der Kirchenpflege finden alle drei Wochen statt (ohne Schulferien). Pfarrpersonen und die Gemeindkonventsleitung nehmen an den Sitzungen ohne Stimmrecht, aber mit beratender Stimme und Antragsrecht teil. Das Protokoll wird von der Aktuarin erstellt.

Die Kirchenpflege umfasst sieben Mitglieder, inklusive Präsidentin oder Präsident. Sie wird alle vier Jahre durch die Stimmberechtigten an der Urne gewählt. Bei Vakanzen während der Amtsdauer nimmt die Kirchgemeindeversammlung die Ersatzwahlen vor.

Die Mitglieder für die Amtsdauer 2018 – 2022:

Jürg Suter

Ressort: Präsidium


055 240 10 26

Regine Welti

Ressort: Vize-Präsidium, Gemeindeaufbau, OeME, Erwachsenenbildung


055 240 40 54

Rolf Rinderknecht

Ressort: Finanzen


044 940 54 20

Peter Jucker

Ressort: Liegenschaften


055 240 31 44

Ursula Stämpfli

Ressort: Diakonie & Seelsorge, Allianz, Personelles


078 648 63 18

Maya Düscher

Ressort: Verkündigung & Gottesdienst, Freiwilligenarbeit


055 240 47 59

Theres Schmid

Ressort: Bildung & Spiritualität


078 840 24 07

Der Verwaltungsausschuss trifft sich rund alle 3 - 4 Wochen. Er hat koordinative Aufgaben und ist damit das Bindeglied zwischen …
Verhandlungsberichte und Informationen aus der Kirchenpflege:
Gemäss Kirchenordnung ist die Kirchenpflege jährlich zur «schriftlichen Berichterstattung über das kirchliche Gemeindeleben zuhanden der Kirchgemeindeversammlung» verpflichtet. Diese öffentliche Rechenschaft …
rueti-konfirmation.jpg